Schmidt: Zusätzliche Mittel aus dem „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ für Allwetterbad in Unterlüß – Landesförderung steigt von 1,2 auf 1,8 Mio. Euro

Der niedersächsische Bauminister Olaf Lies (SPD) hat entschieden, dass für die Baumaßnahme Sanierung des Allwetterbades in Unterlüß die bereits genehmigte Landesförderung von 1,2 auf 1,8 Millionen Euro erhöht werden kann – dies berichtet der heimische SPD-Landtagsabgeodnete Maximilian Schmidt nach Rücksprache mit dem Ministerium.

Die Gemeinde Südheide hatte bereits in 2021 den positiven Bescheid für eine Förderung der Baußmaßnahme im Schwimmbad in Unterlüß über 1.200.000 Euro erhalten, das vor allem dem Schul- und Vereinssport dient; mit den Mitteln sollen die Sanitärbereiche und Umkleiden saniert werden, so insbesondere die Duschen. Aufgrund von nicht ausgeschöpften Förderungen andernorts konnten die Mittel nun neu verteilt werden, wovon Unterlüß jetzt konkret profitiert. Die neue Fördersumme wird laut Schmidt exakt 1.803.000 Euro betragen, also 603.000 Euro mehr als bisher schon beschieden.

„In Niedersachsen haben wir diesen ,Investitionspakt’ gebildet, der eine Ergänzung zur Städtebauförderung darstellt. Das Programm selbst ergänzt außerdem die Fördermöglichkeiten aus dem Sportstättensanierungsprogramm aus dem Innenministerium. Ziel ist dabei spezifisch die Sanierung und der Ausbau von Sportstätten, um die soziale, gesundheitliche und kulturelle Qualität in Ortschaften zu verbessern“, berichtet Maximilian Schmidt.

Der Investitionspakt, der an die Systematik der Städtebauförderung anknüpft, verfolgt gemäß der Bund-Länder-Verwaltungsvereinbarung – unter besonderer Berücksichtigung der Belange des Umwelt- und Klimaschutzes – die Ziele Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse, Schaffung von Orten zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und Förderung der Gesundheit der Bevölkerung. Förderfähig sind Sportstätten, die primär der Ausübung von Sport dienen sowie deren typische bauliche Bestandteile und zweckdienliche Folgeeinrichtungen (z. B. Umkleide- und Sanitärräume). „Insofern passte der Antrag für das Schwimmbad in Unterlüß sehr gut in diese Förderlinie“, so Schmidt.

„Angesichts stark gestiegener Baukosten ist das sicherlich eine gute Nachricht für die Gemeinde Südheide – ich bin Minister Lies jedenfalls sehr dankbar, dass er diese Umschichtungsentscheidung zugunsten von Unterlüß getroffen hat“, so der SPD-Politiker abschließend.