Schmidt: „Landkreis Celle profitiert erneut von Sportstättenförderung des Landes: Über 957.000 Euro für Sportanlagen in Celle und Hermannsburg und eine neue Schulsporthalle in Eldingen“

Auch in diesem Jahr wird es eine starke Unterstützung der Landesregierung für den Sport im Celler Land geben: Wie der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt mitteilt, hat Innen- und Sportminister Boris Pistorius (SPD) heute den vierten Förderschritt des Landesprogramms zur Sanierung der niedersächsischen Sportstätten bekanntgeben. Mit der vorerst letzten Tranche des 100-Millionen-Euro-Programms werden wieder Kommunen und Vereine im ganzen Land unterstützt. Unter den zu fördernden Maßnahmen befinden sich 29 Sporthallen, 11 Hallenschwimmbäder sowie vier Sportplätze, sechs Laufbahnen und drei sonstige Maßnahmen. Mit der Bewilligung von 19 Millionen Euro kann in vielen niedersächsischen Sportstätten auch zukünftig Sport angeboten und ausgeübt werden.

Mit dabei sind auch fünf Maßnahmen für kommunale Sportstätten und Vereine im Celler Land: „Der Landkreis Celle profitiert erneut deutlich von Sportstättenförderung des Landes. Über 957.000 Euro werden für Sportanlagen im Landkreis Celle bereitgestellt“, so Maximilian Schmidt. „Am deutlichsten profitiert die Samtgemeinde Lachendorf. Hier wird der Ersatzneubau der neuen Schulsporthalle in Eldingen mit 400.000 Euro unterstützt. Für die Leichtathletikanlage beim Gymnasium Hermannsburg werden 385.005 € an Landesunterstützung kommen, diese erhält der Landkreis Celle als Schulträger. Außerdem werden der VfL Altenhagen beim Neubau des Sportheims mit 100.000 Euro und der TuS Celle FC und der ESV Fortuna Celle jeweils mit 42.210 € bzw. 30.000 € für neue Flutlichtanlagen unterstützt“, berichtet der SPD-Landtagsabgeordnete.

Das Sportstättensanierungsprogramm der SPD-geführten Landesregierung habe sich damit laut Schmidt auch für das Celler Land bestens bezahlt gemacht. Bereits in 2020 ist eine Million Euro vom Land zusätzlich in den Celler Sport geflossen, diesmal sind es über 957.000 Euro. „Sport fördert die Gesundheit und trägt entscheidend zu Integration und Teilhabe bei. Die Voraussetzung dafür sind Sportanlagen in einem guten Zustand. Mit dem Landesprogramm wird hier vor Ort geholfen, um das sicherzustellen. Und die Bilanz des Landesprogramms kann sich sehen lassen: Mehr als 230 Kommunen und 313 Vereine haben davon profitiert. Ein schöner Erfolg für Niedersachsen und für unseren Landkreis! Ich will mich in der SPD auf Landesebene gern dafür stark machen, dass dieses gute Programm auch künftig fortgesetzt wird, da Vereine und Kommunen diese Unterstützung auch künftig brauchen werden“, so Schmidt.

Die Maßnahmen 2022 hier nochmals im Einzelnen:

  1. Samtgemeinde Lachendorf: Ersatzneubau der Schulsporthalle in Eldingen – 400.000 €
  2. Landkreis Celle: Sanierung der Leichtathletikanlage auf dem Sportplatz des Gymnasiums in Hermannsburg – 385.005 €
  3. VfL Altenhagen: Neubau eines Sportheims mit Gymnastikraum – 100.000 €
  4. TuS Celle FC: Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED – 42.210 €
  5. ESV Fortuna Celle: Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Technik und Erweiterung auf weitere Spielfelder auf der Sportanlage des ESV – 30.000 €

Kommentar verfassen