Schmidt: SPD-geführte Landesregierung stärkt Schulen in Stadt und Landkreis Celle

Ministerin Heiligenstadt bewilligt zusätzliche Fachkräfte für die inklusive Schule

„Die SPD-geführte Landesregierung stärkt erneut die Schulen in Stadt und Landkreis Celle – zur Verbesserung der Umsetzung der Inklusion in Niedersachsen stellt das Kultusministerium in ganz Niedersachsen insgesamt 650 Stellen für pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 840 Schulen bereit. Davon werden auch 34 Schulen in Stadt und Landkreis Celle profitieren“, berichtet der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt, nachdem er in dieser Woche mit Kultusministerin Heiligenstadt am Rande der Schulleitertagung in Celle zum Gespräch zum Thema Unterrichtsversorgung zusammengetroffen war. „Ich bin sicher, dass diese zusätzlichen Stellen den Schulen hier bei uns im Landkreis Celle bei der Umsetzung der inklusiven Schule helfen werden. Damit geben wir unseren Schulen die dringend benötigte Unterstützung bei der Umsetzung der inklusiven an die Hand und schaffen den Einstieg in den Einsatz von multiprofessionellen Teams. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Stellen bereits Ende Oktober besetzt sein werden“, so Schmidt.

Im Gegensatz zur CDU hält der SPD-Abgeordnete nichts von einem „Moratorium“ bei der Inklusion: „Inklusion ist ein Menschenrecht, das kann man nicht einfach aussetzen, nur weil man schlicht keine Ideen hat, wie man mit dem Thema umgehen soll. Die SPD hat in dieser Frage einen klaren Kurs: Wir werden weiter daran arbeiten, dass alle Schulen in Niedersachsen bei der schwierigen Umsetzung der Inklusion die bestmögliche Unterstützung erhalten – die Einstellung von 650 Inklusionshelferinnen und -helfern in ganz Niedersachsen ist dabei nur ein erster Schritt.“

Damit liege die SPD auch auf einer Wellenlänge mit den handelnden Akteuren, so Maximilian Schmidt Schmidt: „Ich kenne keinen Verband, der sich für eine Aussetzung der Inklusion ausgesprochen hätte. Wir verschließen nicht die Augen davor, dass die erfolgreiche Ausgestaltung der inklusiven Schule eine der größten bildungspolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre sein wird. Wir gehen diese Herausforderung mit Mut und Entschlossenheit an und setzen dabei voll auf multiprofessionelle Teams an unseren Schulen.“

Folgende Schulen in Stadt und Landkreis Celle werden zusätzliche pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten:

Für zusätzliche Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Förderschulen:

1) Käthe-Kollwitz-Schule, Bergen
2) Pestalozzi-Schule, Celle
3) Paul-Klee-Schule, Celle

Zur Unterstützung der Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung:

1) Grundschule Eldingen, Eldingen
2) Grundschule Am Glockenkolk, Eschede
3) Grundschule Manfred Holz, Hambühren
4) Grundschule Hermann Billung, Hermannsburg
5) Grundschule Hohne, Hohne
6) Grundschule Lachendorf, Lachendorf
7) Grundschule Langlingen, Langlingen
8) Grundschule Winsen (Aller), Winsen (Aller)
9) Grundschule Vorwerk, Celle
10) Grundschule Waldweg, Celle
11) Grundschule Bruchhagen, Celle
12) Grundschule Nienhagen, Nienhagen
13) Grundschule Unterlüß, Unterlüß
14) Grundschule Wathlingen, Wathlingen,
15) Grundschule Altstädter, Celle
16) Grundschule Heese Süd, Celle
17) Grundschule Hehlentor, Celle
18) Grundschule Neustädter, Celle
19) Grundschule Wietzenbruch, Celle
20) Grundschule Groß Hehlen, Celle
21) Oberschule Hermannsburg, Hermannsburg
22) Oberschule Lachendorf, Lachendorf
23) Oberschule Wathlingen, Wathlingen
24) Oberschule Winsen (Aller), Winsen (Aller)
25) Oberschule Bergen, Bergen
26) Oberschule Eicklingen, Eicklingen
27) Oberschule Celle I, Celle
28) Oberschule Westercelle, Celle
29) Hermann-Billung-Gymnasium, Celle
30) Hölty-Gymnasium, Celle
31) IGS Celle, Celle

Kommentar verfassen