Maximilian Schmidt

Mitglied des Landtages

Statement von Maximilian Schmidt MdL zur aktuellen politischen Lage in Niedersachsen

Zur aktuellen Lage im Niedersächsischen Landtag erklärt der Celler SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt:

„Die Abgeordnete Twesten hat mit ihrem Wechsel zur CDU nicht nur ihre Partei, sondern auch den Wählerwillen in Niedersachsen verraten. Offenkundig waren dafür nur sehr eigennützige Motive ausschlaggebend. Dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.

Die Wählerinnen und Wähler in Niedersachsen haben 2013 mit Mehrheit SPD und Bündnis90/Grüne den Regierungsauftrag gegeben. Deshalb müssen die Wählerinnen und Wähler auch jetzt entscheiden, wie es weitergeht. Die Regierungsmehrheit darf nicht durch eine Intrige im Hinterzimmer bestimmt werden, sondern nur durch den Souverän – und das sind die Menschen in Niedersachsen.

Wir Sozialdemokraten in Niedersachsen sind sturmfest und erdverwachsen. Wir wollen uns dem Wählerwillen stellen. Deshalb streben wir zügige Neuwahlen zum niedersächsischen Landtag an. Ich jedenfalls werde mit ganzer Kraft für eine starke SPD in Niedersachsen und unseren Ministerpräsidenten Stephan Weil kämpfen. Ich bewerbe mich dafür, auch künftig unseren Landkreis Celle im Landtag mit ganzer Kraft zu vertreten.“