Maximilian Schmidt

Mitglied des Landtages

Maximilian Schmidt lädt zu Informations- und Diskussionsveranstaltung ein: „Ein neues Jagdgesetz für Niedersachsen“

Mit der Reform des Jagdgesetzes in Niedersachsen (NJagdG) steht in Kürze ein wichtiges Gesetzgebungsverfahren im Niedersächsischen Landtag vor dem Abschluss, derzeit findet eine Prüfung durch die Europäische Kommission statt. Ziel ist es, ein modernes und den heutigen Realitäten angepasstes Gesetz auf den Weg zu bringen, dass die Rahmenbedingungen für die Jägerinnen und Jäger unter tierschutzrechtlichen und unfallverhütungstechnischen Gesichtspunkten in Niedersachsen wirksam verbessert. Themen sind hierbei u.a. die Verwendung von Schallminderern, die Einführung eines Schießübungsnachweises sowie die Verwendung von bleifreier Munition. Diese „kleine Gesetzesnovelle“ wurde im Dialog mit Verbänden und Kommunen entwickelt – dabei wurden insbesondere Forderungen der Landesjägerschaft einbezogen.

Über die Ziele und Inhalte dieses Vorhabens möchte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt mit interessierten Bürgerinnen und Bürger und insbesondere Jägerinnen und Jägern aus dem Celler Land gern ins Gespräch kommen. Dazu lädt er zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung

am Mittwoch, den 21. Juni 2017, um 19.00 Uhr
im „Landhotel Michaelishof“, Hauptstraße 5, 29303 Bergen – OT Offen

ein. Besonderer Gast ist dabei sein Landtagskollege Gerd Will MdL, Sprecher der „Waidgenossen in der SPD Niedersachsen“ (Initiativkreis sozialdemokratischer Jägerinnen und Jäger). Für Zusagen oder Rückfragen steht das Bürgerbüro von Maximilian Schmidt MdL (Telefon: 05143-705050, E-Mail: buero@maximilian-schmidt.de) gern bereit.