Wiedersehen macht Freude: Schülergruppe der Käthe-Kollwitz-Schule Bergen auf Einladung von Maximilian Schmidt zu Besuch im Landtag

Im Spätherbst letzten Jahres hatten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Käthe-Kollwitz-Schule in Bergen eine Idee: „Wir schreiben einen Brief an Politiker und stellen ihnen Fragen.“ Und Antworten bekamen sie sofort: Am Nikolaustag im Dezember letzten Jahres besuchte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt die Schüler in der Förderschule in Bergen – und bei dem Gespräch lud er sie auch zum Gegenbesuch in den Landtag ein.

Das Wiedersehen fand nun jetzt in Hannover statt: Zu Beginn dieser Woche besuchte die Neuntklässler die Landeshauptstadt und erlebten im Landesparlament ein volles Programm. Erst Filmvorführung, dann eine Führung durch das Leineschloss und zu guter Letzt Diskussion im Plenarsaal. Hier nahmen die Schülerinnen und Schüler auf den Abgeordnetenplätzen im Plenum Platz. Diskutiert wurde viel – über Zukunftschancen, über Politik und über Bergen und die Heimat.

„Das war ein schönes Wiedersehen! Ich habe mich sehr über den Besuch der Schülerinnen und Schüler von der Käthe-Kollwitz-Schule aus Bergen hier in Hannover gefreut. Ein besonders herzlicher Dank gilt den Lehrerinnen und Lehrer, die diesen besonderen Ausflug organisiert haben“, sagt Maximilian Schmidt. Im Anschluss an den Landtagsbesuch ging es noch „auf ein Eis“ in die hannoversche Innenstadt und anschließend zurück nach Bergen.

Kommentar verfassen