Schmidt: Haushaltsausschuss gibt Mittel für Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle-Scheuen frei – Bauabschnitt 1A kann mit 3,1 Millionen Euro umgesetzt werden

Der Bau der NABK in Celle-Scheuen kann starten: Heute hat der Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtages die für den Bauabschnitt 1A nötigen Mittel freigegeben und die Bauplanung abgesegnet. „Das ist ein gutes Signal für die Feuerwehren und Hilfsorganisationen, vor allem aber für uns hier in Celle: Die NABK kommt, der Bau kann starten. Mit dem heutigen Beschluss stehen für den allerersten Abschnitt die benötigten 3,1 Millionen Euro jetzt bereit“, freut sich der Celler SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt.

In dem ersten Teil des 1. Bauabschnitts wird ein Unterkunftsgebäude saniert und ein Übungsgebäude hergerichtet, außerdem werden drei Altgebäude abgerissen sowie Zuwegungen und weitere Infrastruktur hergestellt. Insgesamt sind für den 1. Bauabschnitt 37,8 Millionen Euro vorgesehen. Unmittelbar im Anschluss daran soll der 2. Bauabschnitt verwirklich werden, hierfür werden weitere 20 Millionen Euro vom Land bereitgestellt. „Damit ist der komplette Bau der NABK finanziert, jetzt beginnt die Umsetzung. Schritt für Schritt wird das neue Übungszentrum für unsere Feuerwehren so wachsen. Celle ist und bleibt Feuerwehrhauptstadt in Niedersachsen!“, so Schmidt.

Neben den erheblichen Bauinvestitionen wird auch die Personalkapazität der NABK ausgebaut: „Bereits im Dezember haben wir mit dem Landeshaushalt für 2017 und 2018 eine Stärkung des Personals beschlossen. Die Unterrichtskapazitäten sollen so entsprechend der Lehrgangsbedarfe ausgebaut werden. Für die NABK haben wir im Landeshaushalt in diesem Jahr 9 zusätzliche Stellen und im Folgejahr nochmals 9 weitere Stellen bereitgestellt“, erklärt der Landtagsabgeordnete.

Kommentar verfassen