Schmidt: Herzlichen Glückwunsch, Bergen! – Nordkreis-Stadt wird „Nationales Projekt des Städtebaus“ und erhält 3,62 Millionen Euro Förderung für neues Begegnungszentrum

Einen großen Erfolg hat jetzt die Stadt Bergen eingefahren: Die Nordkreis-Stadt wurde vom Bund für das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“ ausgewählt – damit erhalt die Stadt den Zuschlag für die Einrichtung eines neuen Begegnungszentrums als zentraler Unterbringungs- und Lernort in der Nähe der Gedenkstätte Bergen-Belsen, für die Realisierung sollen bis zu 3,62 Millionen Euro an Fördermitteln bereitgestellt werden.

„Herzlichen Glückwunsch, Bergen! Die Aufnahme in des Bundesprogramm ist ein großer Erfolg für die Stadt und die gesamte Region. Und auch das Land kann sich freuen: Die von der niedersächsischen Gedenkstättenstiftung getragene Gedenkstätte Bergen-Belsen kann damit um ein neues Angebot in der Stadt Bergen erweitert werden“, freut sich der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt. Auch die niedersächsische Landesregierung hatte das Vorhaben unterstützt.

Ohnehin hat die Stadt Bergen im Bereich des Städtebaus in den letzten Jahren enorm profitiert: „Nach dem Britenabzug sind vom Land 4,5 Millionen Euro Sonderförderung vor allem nach Bergen geflossen, dazu kamen rund 3,5 Millionen Euro Städtebauförderung sowie weitere Unterstützungsleistungen. Dieser Kurs setzt sich jetzt fort!“, so Schmidt.

Kommentar verfassen