Schmidt: Erneut starke Landesförderung für ÖPNV im Celler Land – Landesregierung unterstützt mit über 900.000 Euro Beschaffung von 8 neuen Bussen bei der CeBus

Wieder eine gute Nachricht für den ÖPNV im Celler Land: „Die SPD-geführte Landesregierung wird die Beschaffung von 8 neuen Bussen im Landkreis Celle mit über 900.000 Euro fördern“, berichtet der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt heute nach Rücksprache mit dem Wirtschaftsministerium in Hannover. Konkret gefördert wird hierbei die Beschaffung von 8 neuen Omnibussen bei der CeBus mit Sitz in Celle – die neuen Fahrzeuge können damit das ÖPNV-Angebot im Celler Land verstärken. „Bereits im vergangenen Jahr konnte über das ÖPNV-Förderprogramm der Landesregierung durchgesetzt werden, dass die CeBus und die Verkehrsbetriebe Bachstein bei der Beschaffung von 10 Bussen mit 1,2 Millionen Euro unterstützt werden. Dieser Investitionskurs für moderne und barrierefreie Busse wird jetzt fortgesetzt“, so Schmidt.

„Das ist eine Großinvestition über 2,2 Millionen Euro, die die CeBus hier auf den Weg bringen kann – von der neuen Busflotte werden die Fahrgäste im Landkreis Celle ganz enorm profitieren. Die Qualität und Attraktivität im ÖPNV wird damit wirksam gesteigert!“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete. „Die Förderbescheide werden in Kürze über die Landesnahverkehrsgesellschaft den Vorhabenträgern zugestellt“, so Schmidt. Insgesamt bewertet der SPD-Abgeordnete die jetzt ausgesprochene Landesförderung als eine enorm wirksame Unterstützung des ÖPNVs im Landkreis Celle: „Wir haben im Landkreis Celle in den letzten Jahren erheblich in den ÖPNV investiert, mit dem öffentlichen Dienstleistungsauftrag und der Komplettvergabe gibt es ein gesichertes Angebot, dass über die CeBus geleistet wird. Mit der Unterstützung durch die Landesregierung werden diese Anstrengungen durch Förderung der dafür nötigen Investitionen in Busse und Infrastruktur zusätzlich gestärkt.“ Über das neue Nahverkehrsgesetz des Landes erhält der Landkreis zudem seit diesem Jahr rund 650.000 Euro mehr Mittel für den ÖPNV, außerdem wurden die Preise für Schülersammelzeitkarten bereits gesenkt.

In der Förderrunde 2017 werden von der Landesregierung in Niedersachsen insgesamt 133 Millionen Euro investiert, davon profitieren 66 Neu- und Ausbauvorhaben im straßengebundenen ÖPNV mit insgesamt 82,3 Millionen Euro, 5 Projekte im Schienenpersonenverkehr mit insgesamt 0,7 Millionen Euro, 40 Projekte im ÖPNV-Konjunkturprogramm / Grunderneuerung mit insgesamt 17,4 Millionen Euro, 96 Projekte im ÖPNV-Konjunkturprogramm / Grunderneuerung – Teilbereich Haltestellen mit 10 Millionen Euro sowie die Beschaffung von 229 Omnibussen mit 22,9 Millionen Euro.

Das Projekt in Zahlen:

CeBus GmbH & Co.KG | Beschaffung von 8 Omnibussen
Investitionssumme: 2.267.105 €
Förderung: 906.156 €

Kommentar verfassen