Schmidt: Mehr Tempo machen beim Breitbandausbau im Landkreis Celle – Bürger müssen besser über Glasfaser-Ausbauprogramm informiert werden

„Wie geht es mit dem schnellen Internet voran? Und vor allem wann?“ – diese Fragen bekommt auch der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt zahlreich und immer wieder von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis Celle gestellt. „Viele haben bereits vom Glasfaser-Ausbauprogramm des Landkreises gehört, wissen aber derzeit nicht, wie es weitergeht. Gleichzeitig werben Anbieter wie die Telekom sehr forsch um neue Kunden – dabei werden aber Anschlüsse per Vectoring angeboten, die bei weitem nicht die Bandbreite bringen werden wie Glasfaser. Außerdem gibt es immer wieder Beschwerden über zu niedrige Geschwindigkeit, nachdem zuvor höhere Bandbreite versprochen wurde. Viele Leute sind deshalb verunsichert und wissen nicht, für welches Angebot sie sich entscheiden sollen“, beschreibt Schmidt die Situation. In mehreren Infoveranstaltungen hatte der Abgeordnete über das Thema informiert und dabei zahlreiche Rückmeldungen erhalten.

Der SPD-Politiker fordert deshalb jetzt mehr Tempo und Klarheit beim Breitbandausbau im Landkreis Celle und sieht hier vor allem den Landkreis Celle in der Pflicht: „Wir haben bereits im März den Grundsatzbeschluss für das kreisweite Ausbauprogramm im Kreistag einstimmig gefasst. Im April folgte dann der gemeinsame Beschluss für die Einrichtung des Eigenbetriebs und der haushaltstechnischen Absicherung. Danach ist das Vergabeverfahren für den Ausbau gestartet worden – das zieht sich jetzt allerdings seit Monaten hin. Vor kurzem hat der Landkreis dann mitgeteilt, dass es erneut zu Verzögerungen kommen wird“, berichtet Schmidt. Zwar sei die Bundesförderung mittlerweile beschieden und auch die Förderung des Landes Niedersachsen ist reserviert. Dennoch ist Schmidt besorgt, dass hier wertvolle Zeit verloren geht: „Wir haben in Bund und Land eine bestmögliche Förderung für den Landkreis Celle eingeworben. Jetzt muss das Projekt aber auch erfolgreich werden – und das geht nur, wenn die Bürgerinnen und Bürger zügig über die Vorteile des Glasfaser-Ausbaus informiert werden.“

Ganz konkret sorgt sich der SPD-Politiker, der im Niedersächsischen Landtag auch Sprecher seiner Fraktion für Netzpolitik ist, um schwindende Marktanteile: „Jede Woche, in der das Ausbauprogramm des Landkreises nicht vorankommt, schadet uns. So drohen Marktanteile verloren zu gehen – allerdings sind 40% Anschlussquote nötig, damit das Glasfaser-Projekt umgesetzt wird, so haben wir es einmütig beschlossen.“ Wenn sich Kunden in der Zwischenzeit für andere Lösungen entscheiden, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie später wieder umsteigen. Schmidt fordert deshalb eine zügige Information der betroffenen Haushalte durch den Landkreis Celle: „Eigentlich war vorgesehen, in der zweiten Jahreshälfte schon einen Betreiber zu haben, der dann in die Vorvermarktung einsteigen kann. Bisher ist das noch nicht erfolgt. Wir dürfen jetzt aber keine weitere Zeit verlieren – deshalb sollte der Landkreis selbst die Bürgerinnen und Bürger direkt anschreiben und informieren. Im Celler Land sind 13.000 Haushalte betroffen – diese müssen jetzt informiert werden!“

Ganz wichtig ist Schmidt, dass den Bürgerinnen und Bürgern dabei klar und verständlich die Grundlage des Glasfaser-Programms, die Unterschiede zum Vectoring, der zeitliche Ablauf und die nächsten Schritte deutlich gemacht werden. „Das FTTB-Programm im Landkreis Celle ist ein enorme Zukunftsinvestition, die sich auf Jahre auszahlen wird. Aber: Nur mit Aufklärung und Klarheit wird das Programm ein Erfolg werden. Viele Menschen erwarten schnelles Internet – der Landkreis Celle muss jetzt deutlich machen, was dafür bereits getan wurde und worauf es jetzt ankommt.“ Zwar seien Informationen auf der Website des Landkreises eingestellt worden, aber es müsse mehr getan werden: „Da ist viel vorgearbeitet worden – hier muss aber noch eine Schippe draufgelegt werden. Mehr Bürgernähe, mehr Information – darum muss man sich jetzt kümmern!“, fasst Schmidt seine Forderung zusammen.

Weitere Informationen zum Thema gibt es hier:

Präsentation zum Breitbandausbau am Beispiel der Gemeinde Winsen (Aller):
https://landtag.maximilian-schmidt.de/content/2016/04/160406_Praesentation_Breitbandausbau_Winsen.pdf

Website des Landkreises Celle zum Breitbandausbau:
http://www.landkreis-celle.de/breitbandausbau

Kommentar verfassen