Neue Tore auf der Winser Allerwiese: „Endlich wieder ein ordentlicher Bolzplatz!“

In Winsen auf der Allerwiese können Kinder und Jugendliche jetzt endlich wieder nach Herzenslust bolzen – vor kurzem wurden neue Tore aufgestellt und der Platz wurde in Ordnung gebracht. Darüber freuen sich besonders die beiden Winser Ratsmitglieder Jannik Randolph (CDW) und Maximilian Schmidt (SPD): Ende letzten Jahres hatten die beiden Kommunalpolitiker einen entsprechenden Antrag in den Gemeinderat eingebracht, nachdem sich der Kinder- und Jugendbeirat dazu Gedanken gemacht hatte. „Der Platz war ein ziemlicher Stoppelacker und die Tore waren enorm heruntergekommen – hier musste einfach Ersatz her“, so Schmidt und Randolph. Gesagt, getan: Beide brachten das Thema im Rat zur Sprache, hier wurde erst einstimmig im Schul-, Sozial- und Jugendausschuss beschlossen, dessen Vorsitzender Schmidt ist, anschließend segnete der Gemeinderat einstimmig das Vorhaben ab.

Zu Beginn der Sommerpause setzte die Gemeindeverwaltung die Idee nun um und beschaffte neue Tore, die aus stabilem Metall gefertigt sind, außerdem wurde der Platz bearbeitet und der Rasen in Ordnung gebracht. „Vielen herzlichen Dank an die Verwaltung und insbesondere den Bauhof für die gute Arbeit. Die Kinder und Jugendlichen in unserer Gemeinde werden sich darüber freuen! Ein besonderer Dank gilt dem Kinder- und Jugendbeirat, der uns auf das Thema nochmals aufmerksam gemacht hat“, so Randolph und Schmidt. Schon jetzt wird der neue Bolzplatz rege genutzt. Bald soll noch eine weiterer Platz am neuen Sportpark hinzukommen, außerdem ist ein fester Unterstand noch in Planung.

Kommentar verfassen