Schmidt: Celler Land gut im Radwegekonzept 2016 des Landes vertreten – 3 neue Radwege sollen gebaut werden

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium hat heute das neue Radwegekonzept 2016 des Landes vorgestellt. Das Land forciert damit den Radwegebau an Landesstraßen und setzt das Radwegekonzept aus 2012 fort. Das neue Konzept umfasst 144 Einzelprojekte mit einer Gesamtlänge von 461 Kilometern und Investitionskosten von 100 Millionen Euro im „vordringlichen Bedarf“. Mit dabei sind auch drei wichtige Radwegprojekte aus dem Celler Land: „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, drei neue Radwege im Landkreis Celle hier im vordringlichen Bedarf unterzubringen – hierfür haben wir intensiv geworben. Diese Radwege haben nun eine hohe Chance auf Realisierung!“, freut sich der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt.

Mit dabei sind sind Radwegprojekte von Müden (Örtze) nach Poitzen entlang der L 240, entlang der L 282 vom „Heideeck“ bis nach Beedenbostel sowie entlang der L 311 von Wathlingen in Richtung Hänigsen in der Region Hannover. „Zusammen werden diese neuen Radwege das reichhaltige Radwegenetz im Celler Land ergänzen“, so Schmidt, der auch darauf verweist, dass der Landkreis Celle vor nicht allzulanger Zeit für die Förderung des Radverkehrs ausgezeichnet wurde.

Dazu sagte Verkehrsminister Olaf Lies (SPD): „Radfahren ist gesund, umweltschonend und macht vor allem auch Spaß. Sowohl im Alltag als auch im Freizeitverkehr gewinnt das Rad zunehmend an Bedeutung. Mit einem Anteil von 15 Prozent am Gesamtverkehr ist der Radverkehr in Niedersachsen bereits heute überdurchschnittlich hoch. Mit dem neuen Radwegekonzept wollen wir weiter die Attraktivität des Radverkehrs steigern und auch einen wichtigen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leisten. Bereits heute verfügt Niedersachsen über 4.500 Kilometer Radwege an Landestraßen. Der Wunsch nach weiteren Radwegen unterstreicht: Niedersachsen ist und bleibt das Fahrradland.“ Jetzt gehe es laut Schmidt darum, die neue Radwege auch zu bauen: „Nachdem wir es so hoch in die Liste geschafft haben, wollen wir die Radwege nun auch bauen – hieran wird mit aller Kraft gearbeitet!“, so Schmidt abschließend.

Die Celler Projekte im Radwegekonzept 2016 des Landes Niedersachsen im Überblick:

1.) L 240 Müden – Poitzen, Länge: 1,600 km
2.) L 282 Heideeck – Beedenbostel, Länge: 2,350 km
3.) L 311 Wathlingen – Kreisgrenze (Hänigsen), Länge: 3,650 km

Kommentar verfassen