Wo Hannover zaudert, könnte Celle Zeichen setzen: Eine Helmut-Schmidt-Straße für unsere Stadt!

In der benachbarten Landeshauptstadt Hannover wird zurzeit über die Benennung eines öffentlichen Ortes nach dem verstorbenen Bundeskanzler Helmut Schmidt diskutiert – dabei gibt es Interessierte Vertreter aus der SPD, die zunächst Helmut Schmidts Einsatz im 2. Weltkrieg überprüfen wollen. „Das ist schlicht absurd. Helmut Schmidt ist ein weltweit geachteter Staatsmann gewesen – er hat sich um die Bundesrepublik Deutschland und um Frieden und Wohlstand für alle umfassend verdient gemacht. Wenn jetzt Leute an diesem Erbe rumkritteln wollen, so ist dies schlicht grotesk“, sagt Maximilian Schmidt, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. Auch von namhaften Sozialdemokraten wurde null Verständnis für das Zaudern in Hannover geäußert: So haben sich bereits Altkanzler Gerhard Schröder, Ministerpräsident Stephan Weil, Oberbürgermeister Stefan Schostok und viele mehr für eine Helmut-Schmidt-Straße ausgesprochen.

Bei der Kritik geht es inhaltlich um Schmidts Einsatz als Frontsoldat im Zweiten Weltkrieg, den man in Hannover überprüfen will. „Schmidt war wie abertausende anderer Deutscher im Krieg. Er hat zeitlebens den Krieg als ,größte Scheiße’ bezeichnet und scharf vor ,Adolf Nazi’ gewarnt. In einem Fragebogen hat er als größte militärische Leistung der Geschichte mal ,seinen eigenen Rückzug aus der Ukraine’ angegeben. Wohl kaum ein Staatsmann der Nachkriegszeit hat sich so intensiv mit der eigenen Zeit zwischen 33 und 45 auseinandergesetzt und dabei ungeschont analysiert. Und vor allem ist seiner Erkenntnis praktische Politik gefolgt: Schmidt hat sich im Amt konsequent für den Frieden eingesetzt – auch wenn die Maßnahmen seinerzeit sehr kontrovers diskutiert worden sind. Heute wissen wir: Schmidts Politik war richtig!“, so Maximilian Schmidt.

Der Vorsitzende der SPD im Landkreis Celle bringt deshalb eine Idee ins Spiel, die bisher in Stadt und Landkreis Celle noch gar nicht diskutiert worden ist: „Wir haben ja in Sachen Straßennamen ganz erhebliche Diskussionen erlebt. Statt aber immer nur über das Dagegen zu reden, sollten wir einmal das Dafür thematisieren: Eine Helmut-Schmidt-Straße in Celle wäre ein eine angemessene und ehrenvolle Würdigung! Und: Wo Hannover zaudert, könnte Celle Zeichen setzen! Als Sozialdemokrat würde ich mich darüber besonders freuen.“

Kommentar verfassen