Schmidt: Wirtschaftsministerium unterstützt Schwarmstedter Unternehmen mit über 440.000 Euro

Verschluß Systeme Chadrysiak (VS-C) expandiert und schafft neue Arbeitsplätze

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützt auch in diesem Jahr mit mehr als 12,2 Millionen Euro Investitionen in niedersächsische Unternehmen sowie wirtschaftsnahe Infrastrukturvorhaben – mit dabei ist auch ein innovatives Unternehmen aus dem Heidekreis: „Die Firma Verschluß Systeme Chadrysiak (VS-C) aus Eickeloh erhält für ihre Erweiterungsinvestition über 440.000 Euro Landesförderung, investiert werden insgesamt über 1,7 Millionen Euro. Dabei sollen auch mindestens 6 neue Arbeitsplätze geschaffen werden“, bericht der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt nach Rücksprache mit Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) sowie aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Ziel ist es, durch die Förderung von Investitionen dauerhaft wettbewerbsfähige Arbeitsplätze in strukturschwachen Regionen zu schaffen bzw. zu sichern. Wirtschaftsminister Olaf Lies: „Mit diesen Fördermitteln setzen wir wichtige Akzente und Impulse für Niedersachsens Wirtschaft. Insgesamt werden in den nächsten Jahren mit Hilfe unserer Förderung Investitionen von mehr als 66 Millionen Euro ausgelöst. In Zeiten einer allgemein zurückhaltenden Investitionstätigkeit ist dies ein positives Signal für die wirtschaftliche Dynamik in den niedersächsischen Regionen.“

Die einzelbetriebliche Investitionsförderung für kleine und mittlere Unternehmen bildet den wesentlichen Schwerpunkt der Förderung. Mit einem Volumen von knapp elf Millionen Euro werden 23 gewerbliche Unternehmen in den strukturschwachen Regionen Niedersachsens unterstützt, die durch ihre Investitionen knapp 250 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze schaffen. Mit 13 geförderten Unternehmen ist der überwiegende Teil dem produzierenden bzw. verarbeitenden Gewerbe zuzuordnen. Der Dienstleistungssektor ist mit fünf geförderten Betrieben vertreten. Hierbei handelt es sich vornehmlich um logistische sowie informations- und kommunikationsorientierte Dienstleistungen für Unternehmen. Weitere Förderungen konnten für Großhandelsbetriebe sowie für Hotels in den touristisch geprägten Regionen Niedersachsens ausgesprochen werden. Zu den geförderten Produktionsunternehmen gehört auch die VS-C aus Eickeloh: „Geschäftsführer Zygmunt Chadrysiak hat mir von den ambitionierten Plänen berichtet. Ich freue mich schon darauf, den Betrieb in Kürze zu besuchen. Wir unterstützen dieses engagierte Unternehmen jedenfalls sehr dabei, neue und zukunftsfähige Arbeitsplätze in unserer Heimatregion zu schaffen!“, so Schmidt.

Kommentar verfassen