Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube und Maximilian Schmidt MdL vor dem Kaliberg in Wathlingen

Für eine für Mensch und Natur verträgliche Lösung

Wieder unterwegs, heute auch in Wathlingen – und trotz Sonnenschein zu einem sehr ernsten Thema: 2014 hat unser Wirtschaftsminister Olaf Lies beim Kali&Salz-Konzern durchgesetzt, dass es zu einer für Mensch und Natur verträglichen Lösung für den Kaliberg in Wathlingen kommen kann. Jetzt muss Kali&Salz aber auch liefern und alle Probleme ausräumen – dafür machen sich Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube und ich stark, vor Ort haben wir einen klaren Forderungskatalog aufgestellt. Jetzt muss der Konzern liefern – aus dieser Verantwortung werden wir das Unternehmen nicht entlassen. Mehr dazu gibt es hier.

Kommentar verfassen