Kaja Niemann mit Maximilian Schmidt MdL vor dem Bürgerbüro in Winsen (Aller)

Viel erlebt, viel gelernt

Von Kaja Niemann. Ein spannendes, 7-wöchiges Praktikum bei Maximilian Schmidt geht für mich zu Ende. Bis jetzt sind mir in meinem Politikstudium hauptsächlich theoretische Inhalte vermittelt worden. Hier habe ich eine abwechslungsreiche Zeit erlebt, in der ich viele neue Dinge gelernt und Politik hautnah erfahren habe. Dabei bekam ich vor allem Einblick in die politische Arbeit auf Landesebene. Von der Besprechung in den Arbeitsgruppen, über die Diskussionen in den Ausschüssen bis hin zu den Abstimmungen im Plenum habe ich die verschiedenen Ebenen und Entwicklungsstufen von Gesetzen miterlebt. Vor allem die zum Teil hitzigen und kontroversen Debatten werden mir in Erinnerung bleiben. Ruhiger hingegen ging es bei dem Treffen mit der Sozialministerin Frau Rundt, anlässlich ihres Besuchs einer Behinderteneinrichtung im Landkreis Celle, zu.

Neben dem Landtagsmandat hat Maximilian Schmidt auch ein Kreistagsmandat. So konnte ich auch bei einer Sitzung der SPD Kreistagsfraktion zuhören. Die Besprechung von regionalen Themen war vor allem deshalb interessant, weil ich einen stärkeren persönlichen Bezug zu den Problemstellungen habe. Es wurden Themen besprochen, die mich persönlich in meiner Heimatstadt betreffen. Zusätzlich zum Miterleben des politischen Alltags, konnte ich aber auch selbst aktiv und kreativ werden. So durfte ich eine Pressemitteilung zum Thema Freifunk und einen Entschließungsantrag zum Thema TiSA entwerfen. Vor allem die Einarbeitung in zwei völlig fremde Themengebiete und die inhaltliche Auseinandersetzung damit haben mir viel Spaß gemacht. So hatte ich mich in kurzer Zeit mit vielen verschiedenen Themenbereichen auseinandergesetzt. Dadurch kam während des Praktikums inhaltlich nie Langeweile auf.

Die Zeit bei Maximilian Schmidt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Besonders da ich neben den theoretischen Inhalten, die ich in meinem Politikwissenschaftsstudium lerne, auch einen näheren Einblick bekommen habe, wie Politik in der Praxis umgesetzt wird. Vielen lieben Dank dafür!

Kommentar verfassen