„Politik im Praxistest“: Schmidt im Einsatz bei der Straßenmeisterei Celle

An diesem Donnerstag hat der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt seinen Dienst zur Abwechslung einmal nicht im Landtag, sondern auf und an Landstraßen im Kreis Celle absolviert: Im Rahmen seiner Aktion „Politik im Praxistest“ arbeitete Schmidt einen ganzen Tag im Team bei der Straßenmeisterei Celle, der örtlichen Außenstelle der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, mit. Ziel des Einsatzes: Der SPD-Politiker wollte sich einmal einen ganz direkten Eindruck von der täglichen Arbeit der Straßenmeisterei machen.

Los ging es dabei um 7.00 Uhr morgens: Nach dem Einkleiden folgte eine Besprechung in großer Runde mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Celler Meisterei, bei der knapp 30 Kolleginnen und Kollegen beschäftigt sind. Großen Wert legt man hier auf eine solide Ausbildung: Zurzeit sind 7 Azubis im Einsatz, die dem SPD-Politiker ihr derzeitiges Ausbildungsprojekt vorgestellt haben. Verkehrssicherheit und Umweltschutz, aber natürlich auch Arbeitsschutz spielen dabei eine große Rolle. So ging es ganz konkret darum, an einem Parkplatz an der L282 hinter Beedenbostel eine Baumbepflanzung anzulegen, um den Seitenstreifen künftig besser zu schonen. Nach der Planung schritt man gleich zur Tat: Zusammen mit den Auszubildenden pflanzte Schmidt unter fachmännischer Anleitung den ersten Baum, der künftig an der Landesstraße gedeihen soll. Direkt danach fuhr der SPD-Politiker weiter zum nächsten Team an der B3 in Richtung Bergen. Hier wurde Baum- und Strauchschnitt durchgeführt, um den Fahrradweg freizuhalten und an anderer Stelle die Sichtachsen für die Verkehrsteilnehmer wiederherzustellen – ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Nach etwas über 8 Stunden Arbeit ging es zurück nach Celle zur Meisterei. Für Schmidt war es ein anstrengender, aber vollem eindrucksvoller Tag: „Ich habe dabei viel mitnehmen können. Wir halten sichere und geräumte Straßen häufig für selbstverständlich – gerade im Winter. Doch dahinter steckt viel Arbeit – eine intakte Infrastruktur zur erhalten ist jeden Tag eine anstrengende Aufgabe und häufig auch ein Knochenjob. Mein großer Respekt gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese Arbeit jeden Tag mit soviel Herzblut machen!“, dankte Schmidt dem gesamten Team der Straßenmeisterei Celle. Um den guten Standard der Straßeninfrastruktur auch künftig halten zu können, fordert Schmidt weitere Unterstützung: „Die Investitionen in den Straßenbau sind gut angelegt. Wir müssen weiter dafür sorgen, dass das Netz der Straßenmeistereien erhalten bleibt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gute Ausstattung und eine sichere Perspektive haben.“ Nach mehreren Stationen – ob nun bei der Polizei, beim Abfallzweckverband, im Krankenhaus oder beim Pflegedienst – wird der SPD-Abgeordnete seine Aktion „Politik im Praxistest“ auch künftig fortsetzen: „Bei Politikerbesuchen geht es ja häufig zack, zack, rein und wieder raus. Wenn man aber mehr Zeit hat und zusammenarbeitet, bekommt man einfach einen besseren Eindruck. Mir jedenfalls hat es wieder viel Freude gemacht!“, sagt Schmidt.

Kommentar verfassen