Erfolgreicher Bezirksparteitag für Celler SPD: Schmidt erneut im Vorstand, Kassel neuer Vorsitzender der Schiedskommission

Das war ein erfolgreiches Wochenende für die SPD im Landkreis Celle: Auf dem Parteitag des SPD-Bezirks Hannover in Hildesheim haben sich die Celler Genossinnen und Genossen wieder stark eingebracht. So wurde vom Parteitag in der Debatte mit Sigmar Gabriel und Stephan Weil eine Resolution zum Thema Flüchtlingspolitik beschlossen. Der Text hierfür stammte vom Celler SPD-Chef und Landtagsabgeordneten Maximilian Schmidt. Im Mittelpunkt steht dabei die Forderung nach einer gemeinsamen nationalen Kraftanstrengung von Bund, Ländern und Kommunen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Dies sei aber nur möglich, wenn es auch in Europa eine Einigung gibt – diese liegen in einer gerechten Verteilung der Flüchtlinge auf alle EU-Mitgliedsstaaten, vor allem aber in der Bekämpfung der Fluchtursachen. Gefordert werden weiterhin schnellere und konsequentere Asylverfahren, legale Einwanderungsmöglichkeiten durch ein Einwanderungsgesetz sowie eine massive Ausweitung der Mittel für Sprachkurse und Arbeitsmarktintegration von Fachkräften.

„Wir wollen gemeinsam in Deutschland leben, ohne Angst und Träumereien – wie es Johannes Rau einmal gesagt hat. Dafür brauchen wir einen solidarischen, realistischen und pragmatischen Ansatz in der Flüchtlingspolitik“, sagt der Celler SPD-Vorsitzende Maximilian Schmidt. In der Debatte meldete sich auch der Celler Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende zu Wort und forderte eine stärkere Anerkennung der Leistungen der zahlreichen Hilfsorganisationen: „Freiwillige Feuerwehr, DRK, DLRG, ASB, THW, Malteser, Johanniter und viele mehr leisten zur Zeit Herausragendes! Wir müssen als Gesellschaft dieses haupt- und ehrenamtliche Engagement in besonderer Weise würdigen!“, so Mende.

Auch bei den Wahlen hat der SPD-Unterbezirk Celle auf dem Bezirksparteitag erneut gut abgeschnitten: So wurde der Celler SPD-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt erneut in den Vorstand des SPD-Bezirks Hannover gewählt – dem Vorstand gehört er ununterbrochen bereits seit 2009 an. Eine besondere Aufgabe kommt nun auf den Celler Sozialdezernenten Stephan Kassel zu: Er wurde zum neuen Vorsitzenden der Schiedskommission der SPD im Bezirk Hannover gewählt. Kassel, selbst Jurist, ist bereits seit vielen Jahren in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen in verschiedenen Funktionen tätig. Zusammen mit dem Celler Johnfried Budelmann sitzen damit zwei Celler im höchsten „Parteigericht“.

Kommentar verfassen