Vorführung bei der Hengstparade in Celle

Eine Tradition in Niedersachsen: Die Celler Hengstparaden!

Moin! Eine Tradition ist aus Celle und Niedersachsen nicht wegzudenken, nämlich die Hengstparaden – und das seit über 100 Jahren! In dieser Woche gab es Berichte, dass diese Tradition in Celle enden könnte… Deshalb bin ich gestern zusammen mit meinem Kollegen Wiard Siebels sofort aktiv geworden; wir haben mit unserem Ministerpräsidenten und dem zuständigen Minister Christian Meyer gesprochen – das Ergebnis: Er steht zur Tradition der Hengstparaden in Celle. Diese sollen auch weiterhin in modernisierter, zeitgemäßer Form in Celle stattfinden. Das Konzept wird zur Zeit überarbeitet. Von einer Einstellung kann keine Rede sein und das Land hat auch nicht die Mittel für die Hengstparaden gekürzt – ganz im Gegenteil. Wir tragen das Ross ja nicht ohne Grund im Landeswappen – und in diesem Sinne setzen wir uns weiter ein!

Und das ist auch gut so: Bei den Celler Hengstparaden handelt es sich nämlich nicht um eine Pferdesportveranstaltung von vielen, sondern um die herausgehobene und einzigartige Traditionsveranstaltung der niedersächsischen Pferdezucht mit landes- und bundesweiter Relevanz. Seit über 100 Jahren sind die Hengstparaden aus Celle und Niedersachsen nicht wegzudenken und bilden ein touristisch einmaliges Aushängeschild unserer Stadt – zugleich sind sie immer auch ein eindrucksvoller Leistungsnachweis unseres Landgestüts und Niedersachsens insgesamt als Pferdeland Nr. 1.

Unsere Pressemitteilung zum Thema gibt es hier: Schmidt und Siebels: Celler Hengstparaden sind seit über 100 Jahren ein Aushängeschild für Niedersachsen – und das muss so bleiben!

Übrigens: Wenn Ihr wissen wollt, was das Landgestüt eigentlich genau macht, dann schaut Euch mal diesen Film an: https://www.youtube.com/watch?v=DNM88q6-ayo In diesem Sinne geht’s mit vollem Galopp weiter!

Kommentar verfassen