Maximilian Schmidt

Mitglied des Landtages

Herzlich
willkommen

auf meiner Website! Hier erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit als Ihr SPD-Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag für den Landkreis Celle und den Heidekreis. Bei Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Ihr Maximilian Schmidt MdL

Mitmenschen

Mitmenschen, eben Menschen, die für andere einstehen – die halten unsere Gesellschaft zusammen. Jede Woche treffe ich davon viele – so auch diese. So zum Beispiel Gudrun Jahnke, die als Ortsbürgermeisterin in der Celler Altstadt und Blumlage dafür sorgt, dass in dem Stadtteil der soziale Zusammenhalt nicht unter die Räder kommt. Oder eben gerade bei der Feuerwehr in Thören, wo neben dem Einzug ins neue Feuerwehrgerätehaus auch 40 Jahre Jugendfeuerwehr gefeiert wurde. Ohne dieses Engagement wären wir viel ärmer!

Zu Besuch in Goslar

Heute ging’s in den Harz! Ich war bei den Kolleginnen und Kollegen der IG Bergbau, Chemie, Energie in Goslar eingeladen und habe zum Thema Freihandelsabkommen TTIP gesprochen. Wir brauchen freien, vor allem aber fairen Handel – demokratisch gewählte Parlamente müssen die Regeln setzen, nicht Konzerne, Transparenz ist entscheidend. Dann kann es klappen, sonst nicht. Volles Haus, gute Diskussion, hat Freude gemacht!

Herrliches Heidjerfest!

Das hat Freude gemacht! Zurück aus dem Urlaub wieder im Celler Land unterwegs – und dann gleich mit unserem Ministerpräsidenten Stephan Weil zu Besuch. Zusammen haben wir eine Runde über das traditionelle Heidjerfest in Eversen gedreht – klasse, was die Dorfgemeinschaft hier zum 6. Mal auf die Beine gestellt hat! Und zuvor in Winsen ein freudiges Ereignis: Feier zu 20 Jahren Pflegedienst Hornbostel – Ihr macht eine wundervolle Arbeit! Kurzum: Schöner Sonntag, schön, wieder zu Hause zu sein.

Auf Kos

Seit anderthalb Wochen bin ich im Urlaub, erst auf Kreta, dazwischen Freunde besuchen in der Türkei. Auf dem Rückweg nach Kreta bin ich heute auf Kos angekommen – eine griechische Urlaubsinsel, wenige Kilometer vor der türkischen Küste gelegen. Hier an der Strandpromenade erwartet einen ein bedrückendes Bild: Viele hundert Flüchtlinge kampieren in brütender Hitze in den Parkanlagen der Insel – sie haben sich über die wenige Kilometer breite Meerenge hierher in die EU gerettet. Ich poste bewusst keine weiteren Bilder, aber seid gewiss: Die Versorgung ist grauenvoll, die hygienischen Zustände sind unerträglich, die Behörden vor Ort scheinbar überfordert – eine konkrete Perspektive ist kaum in Sicht. Ich sehe die Lage hier – und sehe gleichzeitig, wie wir die Situation der Flüchtlinge in Deutschland diskutieren. Wer die Zustände hier gesehen hat, kann nicht bestreiten: Die EU mit ihren Mitgliedsstaaten muss endlich eine geeinte Hilfe für die Flüchtlinge organisieren – die Lage hier ist unhaltbar. Und deshalb an alle, die sich in Deutschland für Flüchtlinge engagieren: Dies ist so unermesslich wichtig, richtig und gut. Niemand sollte sich von manchen stumpfsinnigen Kommentaren in sozialen Netzwerken ablenken lassen – stattdessen lasst uns Menschen helfen, konkret, solidarisch. Darum geht es, nicht mehr und nicht weniger.

Wir vergessen nicht

Auch wenn ich heute Abend nicht dabei sein kann, bin ich in Gedanken bei Euch: Die Gemeinde der Eziden erinnert mit einer Gedenkveranstaltung im Mala Êzîdîya Bergen an den grausamen Überfall der IS-Terroristen auf die ezidischen und christlichen Minderheiten rund um das Shingal-Gebirge vor genau einem Jahr. Nach wie vor ist die Lage kritisch – und abertausende Flüchtlinge brauchen Hilfe. Herzlichen Dank, dass ich mit Euch gemeinsam einen kleinen Beitrag leisten konnte! Mein Grußwort zum heutigen Tag gibt es hier: Weiterlesen

Urlaub!

Endlich Urlaub! Zwar sind schon seit zwei Wochen Parlamentsferien – aber trotzdem war die Arbeit noch nicht getan. Die letzten beiden Wochen waren nochmal richtig Maloche, doch jetzt ist nahezu alles geschafft. Freue mich riesig auf Sonne & Meer mit Familie & Freunden! PS: Unser Bürgerbüro hat jetzt auch zwei Wochen geschlossen, ab 17.08.15 sind wir wieder für Sie da. Zwischendurch erreichen Sie uns per E-Mail hier unter http://www.maximilian-schmidt.de/kontakt

Alle Beiträge:

Hier geht es zum Tagebuch